presse

You are here: Home - UNSERE KÖPFE - presse

form im raum

presse

Ausgabe 2008
Journal Frankfurt kauft ein – „Top 10“, Geschäftsräume erweitert

  • Artikel lesen
    Top 10
    Seit 1958 inhabergeführt, hat sich Form im Raum einen Namen als kompetenter Partner für hochwertigen und anspruchsvollen Wohnbedarf gemacht. Im September haben Stefanie und Wolfgang Seipp die Geschäftsräume um weitere 200 qm erweitert. Geradliniges Design von behr int. (Kommode ab 1000 €) oder das originelle Sesselchen „Circo“ von Cor (1500 €). Kunterbuntes wie der quitschorangefarbene Rollcontainer von Flötotto (200 €) stehen genauso für das feine Wohnprogramm wie die zeitlosen betten und Schrankwände der Weltfirma Interlübke oder puristische Funktionsmöbel der Frankfurter Design-Schmiede Morgen. Neu: virtuelle Hochzeitstische.“

    Artikel aufrufen

Ausgabe 2008
Prinz Top Guide Frankfurt, Klares Design, hohe Qualität und Funktionalität

  • Artikel lesen
    „Klares Design, hohe Qualität und Funktionalität bestimmen die Auswahl der Hersteller und Produkte. Neben gängigen Designklassikern findet man auch witzige Geschenkideen.“

11. Oktober 2007
Frankfurter Rundschau, Wohnwelten, Neu in Frankfurt

  • Artikel lesen
    „Kürzlich eröffnete Möbelladen „form im raum“ neue Räume am Kornmarkt, die über das bestehende Ladengeschäft in der Berliner Straße zu erreichen sind. Dort werden die Firmen „Cor“ und „interlübke“ großzügig präsentiert, denn sie entsprechen laut Aussage des Inhabers den Ansprüchen von form im raum was innovatives Design und höchste Qualität angeht. Beide Firmen sind inhabergeführt und lassen in Deutschland produzieren. Made in Germany ist für form im raum keine Worthülse, sondern eine Garantie für Topmöbel und eine Verpflichtung gegenüber dem deutschen Standort. Diese Entscheidung betrachtet form im raum als mutig, wenn man die Geschäftslage und die Entwicklung der Möbelbranche in Deutschland bedenkt. Immer mehr Geschäfte schließen, vor allem in den Innenstädten oder gehen an die Peripherie. Form im raum dagegen denkt nachhaltig.“

Ausgabe 20/2007
Journal Frankfurt, Home, sweet home

  • Artikel lesen
    „…Generell hat der Wertewandel Einzug in die Welt des Konsums gehalten: Der Anspruch an sozial- und umweltverträgliche Produkte wird kombiniert mit modernem Design und Funktionalität. Gleichzeitig legt man großen Wert auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung, auf durchdachte, zeitlose Möbel, die nicht nur Objekt sind, sondern sich über Jahre hinweg den Bedürfnissen und der Lebenssituation der Bewohner anpassen – alles Grundsätze, die bei Form im Raum (Berliner Straße 60, www.formimraum.com) seit nunmehr fast 50 Jahren im Zentrum stehen. Man hat sich Designklassiker und Wohnlandschaften verschrieben, die das Leben angenehm erleichtern und schöner machen. Und die den anderen den besonderen Geschmack ihrer Bewohner ausdrücken …“

Mai 2007
Elle plus Frankfurt, showroom, wohnen, einrichten, design, „form im raum hat sein Prinzip zum Namen gemacht“

  • Artikel lesen
    form im raum hat sein Prinzip zum Namen gemacht
    Der Name form im raum für das Einrichtungshaus an der Berliner Straße ist Programm: form steht für innovative, gut durchdachte Möbel, Leuchten und Accessoires in klaren, konsequent gestalteten Formen. raum steht nicht nur für einen Ort, sondern auch für die Zeit, nämlich für wechselnde, sich verändernde Wohnungs- und Wohnbedürfnisse. Bei form im raum zu kaufen bedeutet also individuell und kompetent beraten zu werden und Produkte zu erstehen, die von hoher Qualität, modern und doch von zeitloser Schönheit sind. form im raum arbeitet nur mit Herstellern zusammen, die diese Anforderungen erfüllen: In enger Partnerschaft mit den Unternehmen Cor und Interlübke und unter anderem mit den Firmen Wittmann, Girsberger, Kettnaker, Fritz Hansen, FSM, Stelton, Iittala, Jacob Jensen, Georg Jensen, Louis Poulsen und Tobias Grau. Diese Philosophie ist auch ein Grund dafür, dass form im raum nächstes Jahr sein fünfzigjähriges Bestehen feiert.“

    Artikel aufrufen

Ausgabe 2006
Journal Frankfurt kauft ein, wohnen & einrichten, moderne möbel

  • Artikel lesen
    form im raum
    Qualität ist, wenn der Kunde wieder kommt – und nicht das Produkt. Unter diesem Motto bietet form im raum seit 1962 moderne, elegant gestaltete Möbel und Accessoires an. Auf relativ kleiner Fläche wird eine Fülle hochwertiger und außergewöhnlicher Einrichtungsgegenstände präsentiert. Der weiße Schreibtisch für 1690 Euro wertet sicher jedes Büro auf. Für form im raum spricht auch die individuelle und qualifizierte Beratung. Und wer geschmackvolle Accessoires oder Geschenke wie die klassischen Tivoli-Radios (169 Euro) sucht, wird hier mit Sicherheit fündig.“

    Artikel aufrufen

Ausgabe 2006
Prinz Top Guide Frankfurt, shopping.möbel, Möbel und Wohnaccessoires

  • Artikel lesen
    form im raum
    Hier bekommen Designfans alles, um sich klassisch einzurichten. Im Sortiment findet man unter anderem Marken wie COR, Interlübke oder Kettnaker, Schicke Accessoires von Rosendahl, Georg Jenson oder Stelton und feines Porzellan der Marke Iittala.“

Ausgabe 20/2006
Journal Frankfurt, Einsatz in 4 Wänden

  • Artikel lesen
    „Ebenso innovativ und durchdacht sind die exklusiven Möbel bei form im raum (Berliner Straße 60, www.formimraum.com). Klare Linien und ein klassisches Design lassen die Möbel zu zeitlosen und dennoch immer modernen Begleitern werden, die sich wunderbar kombinieren lassen. Doch eine komfortable Coach macht nur einen kleinen Teil der Gemütlichkeit aus. Bei form im raum sind auch ebenso schöne wie funktionale Tisch- und Essaccessoires namhafter Designer wie etwa Georg Jensen erhältlich. Ein dekorativer Schwerpunkt des Geschäftes ist die Alvar-Aalto-Kollektion an Vasen von Iittala, die keine Blumen brauchen, um im Wohnzimmer Akzente zu setzen. Wer sich gerne mit schönen Dingen umgeben möchte, hat jetzt die große Auswahl…“

    Artikel aufrufen

28.05.2006
FAZ Sonntagausgabe, Wohnliche Zeiten

  • Artikel lesen
    Design-Klassiker von Alvar Aalto – Limitierte Edition zum 70. Geburtstag der Kollektion
    Seine Möbel, Leuchten und insbesondere seine Glasobjekte gehören längst zu den Designklassikern und sind von zeitloser Schönheit. Der Finne Alvar Aalto (1898 – 1976) gehört zu den großen Architekten des 20. Jahrhunderts und wurde zum Vorbild für moderne Gestaltung, die sich am Menschen orientiert. Landschaft und Natur dienten ihm als Quelle der Inspiration. So entstand die „Welle“ als organische Grundform für seine ebenso schönen wir funktionalen Objekte. Bekannt wurde Alvar Aalto nicht nur mit seinen Vasen, sondern auch mit Möbel, die er für seine Häuser entwarf. In Deutschland gibt es mehrere Zeugnisse seines architektonischen Schaffens. Dazu gehören das Hochhaus der Satellitenstadt Neue Vahr in Bremen, das Kulturzentrum in Leverkusen, die Heilig-Geist-Kirche, die Stephanuskirche und das Aalto-Kulturhaus in Wolfsburg, das Bürogebäude der British Petroleum in Hamburg und das Opernhaus in Essen, das jedoch erst nach seinem Tode fertig gestellt wurde. Zum 70. Geburtstag der Alvar-Aalto-Collection wurde eine limitierte Edition von Vasen und Schalen herausgebracht, die von ihm inspiriert sind. Hergestellt wird die Aalto-Collection von der finnischen Firma Iittala, die eines der führenden Design-Unternehmen im Bereich „homeware“ ist. Es war das Vorgänger-Unternehmen Karhula-Iittala, das 1936 einen Wettbewerb veranstaltete. Dabei ging es um moderne Glasobjekte für die Pariser Weltausstellung von 1937…“

    Artikel aufrufen

10.02.2006
RheinMainMedia (FAZ, Frankfurter Neue Presse, etc.), Ambiente Windows

  • Artikel lesen
    Organisches Design von Alvar Aalto
    Design-Ikonen sind ab Freitag, dem 10. Februar, bei form im raum in der Berliner Straße im Rahmen der „Ambiente Windows“ zu sehen: die Vasen des finnischen Designers Alvar Aalto. Vor rund 70 Jahren wurden die charakteristischen wellenförmig geschwungenen Gefäße entwickelt, die den menschlichen Wohn- und Lebensraum mit organischen Formen bereichern, zugleich aber den Anforderungen des täglichen Gebrauchs gewachsen sein sollen. Natürlich können bei form im raum nicht nur die Aalto-Vasen bewundert werden, sondern auch die hochwertigen und formschönen Produkte anderer namhafter Hersteller, darunter Möbel von Interlübke, Montis und Behr, Leuchten von Artemide, Tobias Grau und Louis Poulsen sowie Accessoires von Stelton, Rosendahl, Tivoli und vielen anderen. form im raum in der Berliner Straße 60 hat am verkaufsoffenen Sonntag, 12. Februar, von 13 dis 18 Uhr geöffnet.“

    Artikel aufrufen

Back to top